BERND BIERBAUM

Bernd Bierbaum

Bernd Bierbaum writes books, paints, enjoys photography, and travels professionally across the world. He lives in Cape Town, South Africa.

Latest: Searching for the aardvark. Based on my idea and story, a 45min documentary was recently broadcast on ARTE TV and ZDF in France and Germany.

In Ethiopia (in English)

In Ethiopia (in English)

A dust-filled journey of 3000km, taken twenty times, yields ten chapters of vivid encounters and tangible impressions. Set between sky-high mountains on the top of Africa, blistering hot deserts of the Danakil Depression and the fertile Blue Nile valley, this is the cradle of humankind, or, according to the Ethiopian Church, the home of Adam and Eve before their fall from grace. Bernd Bierbaum, avid traveller, writer and anthropologist was so captivated by Ethiopia that he returned twice each year for the past decade.


Painting an intriguing web of myth and everyday life, In Ethiopia challenges common assumptions, allowing an ancient yet universal and relevant wisdom to reveal itself. A classic of modern travel writing. "I asked myself time and again, how a Faranji (foreigner) could understand so much about my country." (Azeb Tadesse-Hahn, Deutsche Welle) "Bernd Bierbaum travels with open eyes, without any form of arrogance or wise-cracking." (Andreas Obst, Frankfurter Allgemeine Zeitung) "Refreshing, poetic, and written with deep knowledge." (Arte TV Paris)

Sie haben ein schönes Gesicht – ich möchte Sie malen. Begegnungen mit berühmten Liebespaaren. 2014 (In German / Auf Deutsch)

Sie haben ein schönes Gesicht – ich möchte Sie malen. Begegnungen mit berühmten Liebespaaren. 2014 (In German / Auf Deutsch)

Die Stadt der Liebe, City of Love and Light, la Capitale d’Amour. La Capitale? - LE Capitale! Die französische Hauptstadt ist eine globale Ikone. Als fehlte den betörenden Parfums oder der eleganten Mode das gewisse Extra, wenn sie ohne Eiffelturm und ohne den Schriftzug "PARIS" verkauft würden. Doch die Sehenswürdigkeiten sind nur ein Teil der Anziehungskraft. Zwischen der Distanz und der Nähe, zwischen der Anonymität einer unergründlich großen Weltstadt und der Erfahrung einer menschlichen Beziehung, öffnet sich der Raum, in dem Paris seine Geschichten erzählt. Die meisten handeln von der Liebe.

Wie Paris zur Stadt der Liebe werden konnte, versucht die britische Schriftstellerin Nina Epton in ihrem Buch Love and the French herauszufinden. Frankreich befindet sich auf dem rechten Breitengrad der Liebe, erklärt sie und führt aus, dass es dort weder zu kalt noch zu heiß sei, um sich der Liebe hinzugeben. Einem Liebespaar drohe keine gefährliche Unterkühlung, noch störe übermäßige Hitze. Die Natur sei romantisch aufgrund der zwitschernden Vögel und ungefährlich durch den Mangel an lebensbedrohlichen...

Pataxó- O Olhar Proximo (co-author, in Portuguese / em português)

Pataxó- O Olhar Proximo (co-author, in Portuguese / em português)

A Antropologia do Bom-Senso

O contato entre povos indígenas e não-índios no Extremo-Sul do Estado da Bahia continua. Descobertos pelos navegantes portugueses em 1500, os Índios Pataxó são, hoje, o principal contingente da antiga população indígena estabelecida na área que foi classificada, pela UNESCO, como patrimônio da Humanidade, a reserva da Mata Atlântica da Costa do Descobrimento. Sujeitos a invasões das suas terras até o presente, os Pataxó compreendem uma população formada por mais de 10.000 habitantes.Testemunho de uma colaboração entre Pataxó e antro pólogos, este livro contém pequenos textos e mais de sessenta fotografias produzidas durante as pesquisas de campo de alguns dos antropólogos que nas últimas décadas com eles conviveram. Distante do interesse turístico ou da curiosidade exótica, os textos e fotos mostram uma visão diferente e mais próxima do mundo indígena.Todos os eventuais lucros resultantes da venda deste livro serão revertidos para a comunidade Pataxó.

Bilderreise Südafrika (Co-author, in German / auf Deutsch)

Bilderreise Südafrika (Co-author, in German / auf Deutsch)

Johannesburg - Jozi is back!

Seit einer Generation sehen viele Bewohner Johannesburgs die Innenstadt nur noch durch die Fensterscheiben ihrer Autos oder Minibustaxis. In sicherer Distanz umkreisen sie die Hochhäuser auf Autostraßen, die Motorway heißen und in größerer Entfernung zur Innenstadt auch Bypass. Dieser Name war nicht schlecht gewählt, als die Johannesburger City noch das pulsierende Herz der Region war. Bereits 1905 hatte die Regierung Südafrikas jedoch erklärt, dass Menschen schwarzer Hautfarbe nur in Ausnahmefällen in Johannesburg wohnen dürften. In den 1950er Jahren wurde dann die offizielle Rassentrennung eingeführt.

Obwohl Johannesburg erst 1886 als Zeltlager neben den Goldminen gegründet worden war, hatte es damals bereits einige Häutungen durchlebt. Zuerst mussten die Zelte steinernen Kolonialgebäuden weichen und diese Art-Deco-Bauten. Dann wurden in den 60er Jahren Hochhäuser gebaut. Zur gleichen Zeit begannen immer mehr Weiße, in die grünen Vororte zu ziehen. Bald gewannen diese suburbs ihren jeweils eigenen Charakter. Noch heute sprechen die Einheimischen vom "liberalen" Rosebank, dem "mondänen"...

Éthiopie (in French /en français)

Éthiopie (in French /en français)

Entre ciel et terre (excerpt)

Je m’assieds sur un rocher placé directement en face du mur d’eau tonitruante et je regarde comment les embruns du Nil Bleu se déposent sur le sol comme de la rosée.  J’essaie d’entendre la voix du pays à travers le nom de celui-ci et je m’aperçois que je suis ému. Je suis subjugué par la densité de nombreuses impressions, à un tel point que je dois chercher une description.

À chaque site que j’ai visité, mon regard a évolué et la résonance du pays a revêtu de multiples facettes. Il respire dans les chants, il s’alumine dans les peintures, il se révèle dans les récits et les livres anciens. Les visages, les mains et les pieds en disent long. Le paysage laisse exprimer la puissance d’une langue absolument originale. Les espaces célestes se déploient jusqu’à la terre, sur les montagnes, dans l’eau. Et en particulier dans les hommes.

Dès que je ferme les yeux, une myriade d’image défile dans ma tête. Celle, dans les environs de Gondar, d’une jeune femme presque aveugle que son mari serrait tendrement dans ses bras au milieu de leur champ. Celle de roses trémières d’une blancheur ...

Golf von Neapel (contributor, in German / auf Deutsch)

Golf von Neapel (contributor, in German / auf Deutsch)

Beuys und Neapel: La rivoluzione siamo noi oder "Was hätte ich werden können, wenn ich intelligent gewesen wäre"

Neapel und seine Küsten - das ist mehr als das obligatorische Goethezitat oder die Entdeckung der Blauen Grotte. Intellektuelle wie Nietzsche wandelten hier zwischen Tassos Orangenhainen, Dichter wie Norman Douglas oder Jacques Fersen entdeckten die Lust tiberianischer Ausschweifungen, Exulanten wie Maxim Gorki planten die Revolution.

Vom Facettenreichtum dieser mythengebärenden Küsten wird in diesem Band erzählt: Greta Garbos Liebestraum im Bloomsbury-Garten von Ravello und die Spaghettiteller schleudernde Anna Magnani. Was hielten die Caprifischer von Lenin? Das Geheimnis der Tarantella in Ibsens "Nora". Stefan Andres, John Steinbeck und Picasso in Positano. Toto, der Prinz des Lachens, Brechts "verfluchte blaue Limonade" - das sind nur einige Ingredienzen dieses vulkanischen Potpourris. Denn ob D. H. Lawrence oder Turgenjew, August Graf von Platen oder Franz Grillparzer, James Fenimore Cooper, Pablo Neruda oder Raffaele La Capria - diese Küsten haben Dichter aller Länder immer wieder inspiriert.

Cape Town encounters - Portraits in diversity (in English)

Cape Town encounters - Portraits in diversity (in English)

What happens when a philosopher and an anthropologist set out to explore one of the most exciting cities in the world? Follow Dawn Kennedy and Bernd Bierbaum on their journeys into communities bound by klawerjas, snoek fishing and big waves. Mix with Obs goths, Maitland cemetery caretakers and Camps Bay cybertribes. Listen to songs by Nyanga township violinists, the visions of Kalk Bay sprout addicts and revelations of an acclaimed crime writer.

Bypassing iconography and ideology, this fascinating kaleidoscope of explorations and interviews unmasks a side to life at the tip of Africa you could never have imagined.

ÄTHIOPIEN (in German / Auf Deutsch)

ÄTHIOPIEN (in German / Auf Deutsch)

ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

"Die süßesten Früchte wachsen allein im Himmel." Dieses Sprichwort trifft in Äthiopien nicht nur für die Einheimischen zu, sondern für alle, die sich mit diesem faszinierenden Land beschäftigen. Doch wer hätte gedacht, dass nach der äthiopischen Tradition der Himmel auch in der Erde zu finden ist, aus Wasser besteht, oder "blau ist wie ein Saphir" und "röter als Rosen und weißer noch als Schnee?". Bernd Bierbaum, Ethnologe und moderner Nomade, begibt sich auf die Reise in eine geheimnisvolle Welt. Er reist zu Fuß, per Überlandbus und im Jeep. Auf seiner Reise folgt er dem Klang Axums, Lalibelas oder Gondars und entdeckt alte Kaiserstädte, traumhafte Landschaften und schließlich in Ghion, an den Fällen des Blauen Nils, das äthiopische Paradies. Fachkundig berichtet er über Religion und Geschichte, einfühlsam sind seine Beobachtungen. Doch immer wieder werden die Menschen zum eigentlichen Ziel der Reise: Mohamed, der Händler im "Iceland Shop", der Zauberpriester Ioannis oder die junge Äthiopierin Tiruye aus Bahar Dar und viele andere erzählen von ihrem Leben in einem Land, in dem sich der Himmel auch dem Betrachter immer wieder öffnet. Hier gelingt eine behutsame Zuwendung aus unserer gegenwärtigen Zivilisation an die mittelalterliche Mystik Äthiopiens.

Zuid-Afrika (in Dutch)

Zuid-Afrika (in Dutch)

Een oogstrelend avontuur

Zuid-Afrika is een land in beweging. Sinds er een einde kwam aan de Apartheid ontwikkelt het zicht geleidelijk tot een moderne natie waar ook aandacht is voor tradities. Als gastland van het WK Voetbal in 2010, maar ook vanwege de schitterende natuurparken en de rijke cultuur, wordt Zuid-Afrika een populaire bestemming. Zuid-Afrika bevat een duizelingwekkend aantal foto's die een waarachtige inkijk geven in het leven van alledag. Prachtige fotografie die het leven laat zien in zowel zijn ruwheid als zijn schoonheid.

Recensie
Dit blokboek in oblong formaat presenteert het historische en hedendaagse Zuid-Afrika in een uitbundig samenspel van beeld en tekst. De lezer maakt een virtuele reis door de geschiedenis en het land met zijn diversiteit aan landschappen en culturen. De auteurs beschouwen de verschillen tussen het oude en nieuwe Zuid-Afrika, arm en rijk, als een spannend avontuur, waarin ook het WK-voetbal 2010 past. Er is ook aandacht voor de rijke natuur en wildparken. Het boek opent met een betrouwbare, toegankelijk geschreven cultuurgeschiedenis. Daarna volgen in ruime hoofdstukken alle regio's, eerst algemeen ingeleid, daarna fragmentarisch over specifieke onderwerpen. Het woord is ondergeschikt aan het beeld. Precaire onderwerpen als aids en criminaliteit worden niet geschuwd. De talrijke foto's, vaak in collagevorm, zijn fraai en kleurrijk en getuigen van een positieve kijk. De zes auteurs zijn...

En Etiopia (en español).

En Etiopia (en español).

A dust-filled journey of 3000km, taken twenty times, yields ten chapters of vivid encounters and tangible impressions. Set between sky-high mountains on the top of Africa, blistering hot deserts of the Danakil Depression and the fertile Blue Nile valley, this is the cradle of humankind, or, according to the Ethiopian Church, the home of Adam and Eve before their fall from grace. Bernd Bierbaum, avid traveller, writer and anthropologist was so captivated by Ethiopia that he returned twice each year for the past decade. Painting an intriguing web of myth and everyday life, In Ethiopia challenges common assumptions, allowing an ancient yet universal and relevant wisdom to reveal itself. A classic of modern travel writing. "I asked myself time and again, how a Faranji (foreigner) could understand so much about my country." (Azeb Tadesse-Hahn, Deutsche Welle) "Bernd Bierbaum travels with open eyes, without any form of arrogance or wise-cracking." (Andreas Obst, Frankfurter Allgemeine Zeitung) "Refreshing, poetic, and written with deep knowledge." (Arte TV Paris)

  • In Ethiopia (in English)
  • Sie haben ein schönes Gesicht – ich möchte Sie malen. Begegnungen mit berühmten Liebespaaren. 2014 (In German / Auf Deutsch)
  • Pataxó- O Olhar Proximo (co-author, in Portuguese / em português)
  • Bilderreise Südafrika (Co-author, in German / auf Deutsch)
  • Éthiopie (in French /en français)
  • Golf von Neapel (contributor, in German / auf Deutsch)
  • Cape Town encounters - Portraits in diversity (in English)
  • ÄTHIOPIEN (in German / Auf Deutsch)
  • Zuid-Afrika (in Dutch)
  • En Etiopia (en español).